Theater aus dem Koffer

Ausgehend von der Inszenierung „Die kleinste Prinzessin der Welt“ wurden die Wünsche der teilnehmenden Kinder für ihren Stadtteil eingesammelt/spielerisch/ kreativ erfragt. Denn die kleinste Prinzessin der Welt ist so klein, dass ihr gesamtes Königreich in einen Koffer passt. Ihr größter Wunsch ist es, einmal in einem Märchen die Hauptperson zu sein und einen Prinzen zu treffen. So entspinnt sich mit Hilfe der Zuschauenden ein neues Märchenabenteuer. Nachdem die Zuschauenden der Prinzessin geholfen haben, ihre Wünsche zu erfüllen, ist das Publikum an der Reihe, ihre Wünsche für ihr „Königreich“/ ihren Stadtteil zu formulieren oder aufs Papier zu bringen.

Ziel ist es, die Meinungen der Kinder einzufangen, was sie sich in ihrem Stadtteil wünschen, wo sie sich gerne aufhalten, was ihnen fehlt, was sie in ihrer Freizeit im Stadtteil unternehmen. Dabei fungierte die Mitmach-Inszenierung der „TheaterGärtnerei“ als Opener und die TheaterGärtnerin als Moderatorin der anschließenden kreativen Auseinandersetzung der Kinder mit ihren Ideen und Wünschen.

 

Fotos © ARTist! e.V.

Elemente

 

Ziele

Wünsche und Ideen der im Stadtteil lebenden Kinder erfassen
 

Team

Theaterpädagog*in, z.B.: Theaterpädagogin Sandy Gärtner „TheaterGärtnerei“ mit ihrer Koffertheater-Mitmach-Inszenierung als „Wünschesammlerin“, Kontakt: theatergaertnerei@gmail.com
http://www.theater-gaertnerei.de
 

Ort

Da es eine sehr mobile Inszenierung ist, ist sie sowohl indoor als auch draußen einetzbar
 

Hardware

Ein Koffer & eine Bühnenfläche
 

Budget

Honorar für die theaterpädagogische Fachkraft

Tipps

Kontaktpersonen

Marjoleine Leever