Stephan Us

Stephan US lebt als Mensch, Künstler, Kurator und Dozent für Performance-Art in Münster und da, wo er sich gerade befindet. Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit ist die Aktions- und Performancekunst. Seit 1994 realisierte er mehr als 350 Performances im In- und Ausland. Inhaltlich setzt er sich seit 2001 intensiv mit dem Nichts und den verwandten Leerstellen wie die Stille, die Leere, das Loch und die Abwesenheit auseinander. Der Schwerpunkt seiner kuratorischen Arbeit liegt in der Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum, den damit verbundenen gesellschaftlichen Fragestellungen und der Beteiligung der Menschen vor Ort. Seit 1999 arbeitet er als künstlerische Leitung für verschiedene Performance-Art-Projekte, Festivals und interdisziplinäre Ausstellungen unter anderem für den deutsch-niederländischen Kulturreigen GrensWerte oder das Performance-Festival P.P.P. – Past.Present.Perform.

Auf dem Laufenden bleiben
 
14.10.2021
Veranstaltung

Deutscher Jazzpreis 2022 Bewerbungsphase gestartet

Am 11. Oktober ist die Bewerbungsphase für den Deutschen Jazzpreis 2022 gestartet. Der Deutsche Jazzpreis prämiert seit 2021 herausragende künstlerische Leistungen der nationalen und internationalen Jazzszene in 31 Kategorien.

Mehr lesen
 
14.10.2021
Veranstaltung

22. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur 2021 – SUPERKRAFT SOZIOKULTUR

Der 22. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur zum Thema "Lokale Kultur, ihre Wirkung und die globalen Herausforderungen" findet am 4. und vom 9. bis 11. November 2021 in Präsenz und online statt.

Mehr lesen
 
09.10.2021
Stellenangebote

Leitende*r Mitarbeiter*in OBENKINO in Cottbus

Für den Bereich „OBENKINO“ wird ein/e „Leitende/r Mitarbeiter/in OBENKINO (m/w/d)“ zur schnellstmöglichen unbefristeten Besetzung in Vollzeit gesucht.

Mehr lesen
 
06.10.2021
#FRAUEN, Pressemitteilung, Zeitschrift SOZIOkultur

FRAUEN – aktuelle Ausgabe Zeitschrift SOZIOkultur

Seit einem halben Jahrhundert gibt es die Soziokultur und von Anfang an wirken Frauen daran entscheidend mit. Ihnen widmet sich die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

Mehr lesen