Katharina Mouratidi

Katharina Mouratidi ist künstlerische Leiterin von f3 – freiraum für fotografie (www.fhochdrei.org) und Geschäftsführerin der Gesellschaft für Humanistische Fotografie (GfHF). In dieser Position plant, kuratiert und realisiert sie die fotografischen Ausstellungen im Ausstellungsraum für internationale Autor*innenfotografie f3 – freiraum für fotografie sowie Projekte in Kooperation mit Kunst- und Kulturinstitutionen im In- und Ausland, darunter: „Noor by Noor – Preisgekrönte Reportagen unserer Zeit“, „Türkiyeli – Zeitgenössische Fotografie aus der Türkei“, „Where Love is Illegal“ von Robin Hammond (alle freiraum für fotografie), „Poppy – Trails of Afghan Heroin“ (C/O Berlin, 2016); „Power“ (FotoIstanbul, 2016); „Geliebtes Afghanistan – Fotografien von Anja Niedringhaus“ (mit Gisela Kayser, Willy-Brandt-Haus Berlin, 2015). Katharina Mouratidi lehrt an verschiedenen Einrichtungen, darunter die Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin, und leitet regelmäßig Qualifizierungsworkshops zu Medienkompetenz für diverse Bildungsträger.

Auf dem Laufenden bleiben
 
19.10.2021
Stellenangebote

Kulturmanager (m/w/d) in der Region Kehdingen

Die Gemeinde Drochtersen und die Samtgemeinde Nordkehdingen suchen gemeinsam im Rahmen eines Kooperationsprojektes zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Kulturmanager (m/w/d).

Mehr lesen
 
19.10.2021
Stellenangebote

Projektkoordinator*in in Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald sucht zum 1. November 2021 eine*n Projektkoordinator*in für das 250. Geburtstagsjubiläum Caspar David Friedrichs

Mehr lesen
 
14.10.2021
Veranstaltung

Deutscher Jazzpreis 2022 Bewerbungsphase gestartet

Am 11. Oktober ist die Bewerbungsphase für den Deutschen Jazzpreis 2022 gestartet. Der Deutsche Jazzpreis prämiert seit 2021 herausragende künstlerische Leistungen der nationalen und internationalen Jazzszene in 31 Kategorien.

Mehr lesen
 
14.10.2021
Veranstaltung

22. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur 2021 – SUPERKRAFT SOZIOKULTUR

Der 22. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur zum Thema "Lokale Kultur, ihre Wirkung und die globalen Herausforderungen" findet am 4. und vom 9. bis 11. November 2021 in Präsenz und online statt.

Mehr lesen