Artikel der Kategorie: Jugend ins Zentrum

04.06.2021
Förderung, Jugend ins Zentrum

Digitale Antragsberatung zur laufenden Ausschreibung

Beim Förderprogramm „Jugend ins Zentrum!“ können noch bis zum 13. Juni 2021 Projektanträge für 2021 und 2022 gestellt werden. Es kann das vereinfachte Kurzformat „Ferienwerkstatt“ beantragt werden. Frühester Projektstart der Ferienwerkstätten ist Juni 2021. Alle Projekte müssen spätestens zum 31. August 2022 beendet sein (Ende von „Kultur macht stark II“). Die Antragstellung verläuft einstufig direkt […]
Mehr lesen
23.05.2021
COVID-19, Förderung, Jugend ins Zentrum, Netzwerk Soziokultur, NEUSTART Sofortprogramm, Zeitschrift SOZIOkultur

„Ein Feuerwerk nach Corona!“ – Ein Theaterprojekt im Wendland ist bereit für den Sommernachtstraum

Der wiederholte Lockdown ist für das Jugendtheaterprojekt „Sommernachtstraum“ zur Geduldsprobe geworden – die Wiederaufnahme der Proben und die Aufführung sind ungewiss. Das NEUSTART Sofortprogramm unterstützt das Wiedereröffnungskonzept der Theaterbühne im Kulturverein Platenlaase. Die Theaterprojekte im Kulturverein Platenlaase e.V. sind inzwischen ein Selbstläufer. Jugendliche aus Vorgängerprojekten wie „Legoland“ sind gerne wieder dabei und bringen Freund*innen zum […]
Mehr lesen
27.04.2021
Förderung, Jugend ins Zentrum

Verlängerung „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Vor Kurzem empfahl der Bundesverband Soziokultur dringend einen politischen Beschluss zur Fortsetzung des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) noch in dieser Legislaturperiode. Wir sprachen uns für eine nahtose Fortführung des Programms im Jahr 2023 aus, um nachhaltig die Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen aufrechtzuerhalten, die das […]
Mehr lesen
10.02.2021
Jugend ins Zentrum, Zeitschrift SOZIOkultur

Ein Ort der Arbeit

Das ehemalige Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) in Berlin-Friedrichshain als sozialer und kultureller Freiraum 2017 feierte das RAW-Gelände seinen 150. Geburtstag. Nach der Wende wurde der Betrieb des Reichsbahnausbesserungswerks nach und nach stillgelegt, ab 1994 lag das 74000 Quadratmeter große ehemalige Industriegelände neben dem S-Bahnhof Warschauer Straße verlassen, bis es Ende der neunziger Jahre zu ganz neuem Leben […]
Mehr lesen