25.04.2021
Literatur- und Netztipps, Netzwerk Soziokultur

How to Festival. Das Handbuch

Von:  Barbara Bichler

Unser Landesverband ImPuls Brandenburg hat das bundesweit einzigartige “How to Festival” Handbuch herausgegeben. Das Handbuch schafft den Spagat, sowohl für Festivalveranstalter*innen als auch für Brandenburger Behördenmitarbeiter*innen ein Ratgeber und Wegweiser im Dschungel der Festival-Organisation zu sein.

Ziel ist es, die Festival-Szene und zuständigen Genehmigungsbehörden in ihren Belangen und Bedürfnissen zu stärken sowie das Know-how zu bestimmten Fachthemen und Prozessabläufen zu erhöhen.

Wie sieht die Organisation eines Festivals aus? Was für Genehmigungen sind notwendig? Wo und wann sollten Anträge gestellt werden?

Mit der Publikation will ImPuls Brandenburg die vielfältige Brandenburger Festivalszene stärken und die Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten verbessern und erleichtern.

Hier findet ihr weitere Informationen und könnt das Festival-Handbuch durchblättern.

Ähnliche Artikel

12.03.2021
Netzwerk Soziokultur, Zeitschrift SOZIOkultur

SCHLESWIG-HOLSTEIN: Planet Alsen

In einem Streifzug durch die Republik stellen wir exemplarisch Häuser der Soziokultur vor. Planet Alsen in Schleswig-Holstein Das Projekt „Planet Alsen“ ist eine Keimzelle für die Entwicklung des Alsen-Geländes in Itzehoe. Bis 1982 war hier eine Zementfabrik angesiedelt. Das Unternehmen war 1863 von Gustav Alsen gegründet worden. Heute wandelt sich das Gelände von einer Industriebrache zur Kulturlandschaft. Ziel ist es, ein Kulturzentrum und einen Kommunikationsraum für Kunst, Bildung und Industriegeschichte zu schaffen. Durch die großzügigen räumlichen Gegebenheiten sowie das außergewöhnliche Ambiente entsteht für Künstler*innen aller Couleur die für den Raum Südholstein einmalige Möglichkeit und Chance, ihre Kunst auch im Zusammenspiel von Events, Freizeitangeboten, Ausstellungen und Gastronomie generationsübergreifend zu präsentieren. Es ist beabsichtigt, das ehemalige Industriegelände mit der Stadt Itzehoe zu einem Ganzen zu entwickeln. „Planet Alsen“ möchte den industriekulturellen Teil der Stadtgeschichte bewahren und ihn den Bürger*innen und Besucher*innen zugänglich machen. Durch Projekte und Veranstaltungen unterschiedlichster Art soll ein kreativer Raum entstehen. Text: Setus Studt www.planet-alsen.de - Förderverein Planet Alsen auf Facebook Der Artikel erschien in der Zeitschrift SOZIOkultur zur Thema HÄUSER. Hier die Ausgabe zum Download.
Mehr lesen
29.01.2021
Netzwerk Soziokultur

Zu pachten: Gastronomie im Bahnhof Langendreer

Die Gastronomie Kneipe im Bahnhof Langendreer ist ab sofort zu pachten. Der Bahnhof Langendreer ist ein soziokulturelles Zentrum, wird als gemeinnütziger Verein betrieben, von der Stadt Bochum öffentlich gefördert und bietet ca. 250 Veranstaltungenpro Jahr. Das angeschlossene endstation.kino mit 86 Plätzen bietet zusätzlich 2-3 Vorstellungen pro Tag. Verpachtet wird eine vollständig eingerichtete Gastronomie mit Kücheneinrichtung inkl. Detailausstattung. Die Gastronomie existiert seit 1986 und war bis 31.12.2020 konzessioniert. Nähere Informationen finden Sie hier. Kontakt unter: gastro@bahnhof-langendreer.de www.bahnhof-langendreer.de www.bahnhof-langendreer.de
Mehr lesen
23.06.2020
Netzwerk Soziokultur, Zahlen und Fakten

Jetzt in Zukunft: Eine Zwischenbilanz

Zwischen 05/2018 und 19/2020 entstehen bei Jetzt in Zukunft – einem aus den Mitteln des Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für Nachhaltige Entwicklung geförderten Kooperationsprojekt des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim und der Bundesverband Soziokultur – praxisnahe Handlungsansätze nachhaltiger Entwicklung in der Soziokultur.
Mehr lesen
25.05.2020
Arbeitshilfen, Netzwerk Soziokultur, UTOPOLIS, Zeitschrift SOZIOkultur

Meike Weid vom Johannstädter Kulturtreff im Interview

Der Johannstädter Kulturtreff aus Dresden ist seit Ende 2019 im Programm UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier mit dem Projekt „Plattenwechsel – WIR in Aktion“ im Stadt­teil aktiv – und das ganz bürgernah. Projektleiterin Meike Weid über die Ziele des vierjährigen Modellprojekts und darüber, welche Rolle Demokratie darin spielt.
Mehr lesen