Stadtkultur Bremen e.V.

www.stadtkultur.bremen.de

Quartier gGmbH
Breitenweg 41
28195 Bremen



Festnetz:   0421 222 36 25
E-Mail: info@stadtkulturbremen.de
Geschäftsführung: Thomas Hartmann

 
Die Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Einrichtungen Bremen e.V., Interessenvertretung und Netzwerk von inzwischen 21 Kultureinrichtungen in Bremen und Bremerhaven, hat 2011 ihren Namen in Stadtkultur Bremen e.V. geändert. Professionalisierung und Institutionalisierung, neue Arbeitsfelder und veränderte gesellschaftliche Herausforderungen sind der Hintergrund dieser Namensänderung.
Konstanten in den Zielen unserer Einrichtungen sind nach wie vor:
 

  • beteiligungsorientierte, spartenübergreifende Kulturpraxis, Förderung kreativer Eigentätigkeit
  • Vermittlung zwischen professioneller Kunstproduktion und eigener künstlerischer Praxis
  • niedrigschwellige Angebote, die vielen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu Veranstaltungs- und Kulturangeboten ermöglichen
  • Schwerpunktbildung in Bezug auf kulturelle Bildung und demokratische Praxis
  • nichtkommerzielle Ausrichtung der Angebote
  • Engagement für das Gemeinwesen
  • Nachwuchsförderung
  • Entwicklung innovativer Kulturprojekte

 

Unsere Einrichtungen geben Raum für eine vielfältige alltägliche kulturelle Praxis im Stadtraum, die nach wie vor den Anspruch hat, für viele Menschen leicht zugänglich zu sein. Eine kulturelle Öffentlichkeit mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Festivals und temporären Projekten prägt inzwischen fast selbstverständlich das Stadtbild Bremens. Öffentliche Räume, in denen sich Menschen ungezwungen zusammenfinden, ohne gleich in Aktion zu treten, wie Cafés, Kneipen und Restaurants gehören ebenfalls bei etlichen Häusern zum Konzept. Wir kooperieren mit vielen Kultur- und Bildungseinrichtungen sowohl auf regionaler als auch auf nationaler und internationaler Ebene. Wir stellen Knowhow, Equipment und Treffpunkte zur Verfügung und wir bieten Arbeits- und Ausbildungsplätze.

 
Wir mischen uns ein in die Stadt- und Kulturentwicklung. Denn hier entstehen neue Kunstrichtungen und Crossover-Formate und neue Formen des Lernens werden erprobt. Als Labore der Zukunft verlaufen viele kulturelle Projekte entlang der Spannungslinien und Brüche der Stadt. Sie widmen sich mit künstlerischen und kulturellen Mitteln gesellschaftlichen Themen, wie demografischem Wandel, Migration und Fragen von Interkultur und sozialer Spaltung der Stadt – die sich gerade in Zeiten der Ökonomisierung und Privatisierung beschleunigt und verschärft.
 
Stadtkultur Bremen e.V. vernetzt die Einrichtungen miteinander, koordiniert bei Bedarf gemeinsame Aktivitäten und stellt durch Mitarbeit in der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren den Informationsfluss zur Bundesebene sicher.
 
Stadtkultur Bremen e.V. umfasst elf Mitgliedseinrichtungen und zehn sogenannte Fördermitglieder.
 
Facebook: @stadtkulturbremen
 

Auf dem Laufenden bleiben
 
01.08.2021
#KOMMUNE, Netzwerk Soziokultur, Zeitschrift SOZIOkultur

Pandemiekonform – und ausgezeichnet! STADTTEILKULTURPREIS an DULSBERG LATE NIGHT

Zum achtzehnten Mal wurde 2021 der HAMBURGER STADTTEILKULTURPREIS verliehen: Das Projekt DULSBERG LATE NIGHT der Kulturagenten Hamburg wurde im Rahmen der Online-Preisverleihung mit dem größten Preis der Stadtteilkultur ausgezeichnet. Mit diesem Preis werden wegweisende Projekte und Programme der lokalen Kultur [...]

Mehr lesen
 
29.07.2021
#KOMMUNE, COVID-19, Förderung, Netzwerk Soziokultur, NEUSTART Sofortprogramm, Zeitschrift SOZIOkultur

Betreten erbeten! – Bereit für pandemiegerechte Eröffnung

Zwischenbilanz in Hamburg und Greiz: Das Hamburger Kindermuseum Kl!ck und die Alte Papierfabrik Greiz e.V. sind für die dort beheimateten Menschen wichtige Orte des kulturellen Erlebens und des Austausches. Mit der Förderung durch das NEUSTART Sofortprogramm haben sie sich auf [...]

Mehr lesen
 
26.07.2021
#KOMMUNE, Förderung, Kultur und Politik, ländliche Räume, Netzwerk Soziokultur, NEUSTART KULTUR, Zeitschrift SOZIOkultur

Drittmittel und kommunale Kulturförderung

Eine Analyse der Drittmittel im Förderprogramm NEUSTART KULTUR beim Bundesverband Soziokultur zeigt: Querfinanzierungen haben für Kultureinrichtungen eine große Relevanz. Mit Hilfe von Drittmitteln aus diversen Quellen entstehen Finanzierungsmodelle, die die Spielräume für Kultureinrichtungen im Rahmen bestehender Förderprogramme erweitern. Dabei spielt [...]

Mehr lesen
 
23.07.2021
#KOMMUNE, Förderung, Kultur und Politik, LAND INTAKT, ländliche Räume, Netzwerk Soziokultur, Zeitschrift SOZIOkultur

Beispielhafte Dorfentwicklung in Mecklenburg

Was zieht die Menschen nach Witzin? Ist gesellschaftliches Engagement ansteckend? Wie sieht das Dorf in Zukunft aus und welche Unterstützung braucht eine positive Dorfentwicklung? Ein Interview zu Dorfentwicklung mit dem Bürgermeister Hans Hüller des Dorfes Witzin.

Mehr lesen