Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

www.kupoge.de

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59A
53113 Bonn

Festnetz:   0228 201 67 0
E-Mail: post@kupoge.de

Die Kulturpolitische Gesellschaft (KuPoGe) ist ein bundesweiter Zusammenschluss kulturpolitisch interessierter und engagierter Menschen aus den Bereichen Kulturarbeit, Kunst, Politik, Wissenschaft, Publizistik und Kulturverwaltung. Die KuPoGe will neue Leitbilder und Zielsetzungen für Kulturpolitik entwickeln. Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. ist Mitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft und auch im Vorstand vertreten. Die Zusammenarbeit gestaltet sich durch wechselseitigen intensiven Informationsaustausch, Kooperation bei Veranstaltungen und Publikationen etc..

Kulturpolitische Gesellschaft e.V. Weberstraße 59 a 53113 Bonn T 0228 / 201 67 - 0 F 0228 / 201 67 - 33 post@kupoge.de www.kupoge.de

Auf dem Laufenden bleiben

 
08.11.2022
Kulturpolitik, Pressemitteilung

Die Energiemilliarde für die Kultur kommt! Bundesverband Soziokultur fordert differenziertes Ermessen beim Einsparpotential und zusätzliche Investitionsförderung

Eine Milliarde Euro ist nun garantiert für die Unterstützung von Kultureinrichtungen vorgesehen. Der Bundesverband Soziokultur dankt der Kulturstaatsministerin. Sollten allerdings 20 Prozent Einsparungen beim Energieverbrauch für die Kultureinrichtungen Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Förderung sein, empfiehlt der Bundesverband, auch die [...]

Mehr lesen
 
31.10.2022
#NACHBARSCHAFTEN, Pressemitteilung, Zeitschrift SOZIOkultur

Zeitschrift SOZIOkultur zum Thema NACHBARSCHAFTEN erschienen

Nachbarschaften sind ein zentrales Wirkungsfeld der Soziokultur – in der Stadt und auf dem Land. Sie bilden in der soziokulturellen Arbeit wichtige Räume, die einen unmittelbaren Zugang zu den Menschen ermöglichen. Zivilgesellschaftliche Aktivierung und Beteiligung ist hier oftmals das erklärte [...]

Mehr lesen
 
12.10.2022
Pressemitteilung

Demokratisches Zentrum in Ludwigsburg erhält Status der Gemeinnützigkeit zurück. Bundesverband Soziokultur fordert im nächsten Schritt die weitergehende Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Das DemoZ ist ab jetzt wieder als gemeinnützig anerkannt. Die außergerichtliche Beilegung des Streits brachte jedoch keine Klärung der zentralen Frage, was „politische Bildung“ im Sinne des Gemeinnützigkeitsrechts ist. Dass soziokulturellen Einrichtungen gerade jetzt - wo die Stärkung der Demokratie [...]

Mehr lesen
 
10.10.2022
Pressemitteilung

Die Soziokultur ist stark belastet. Bundesverband Soziokultur fordert schnelle und unbürokratische Umsetzung des „Kulturfonds Energie“ sowie nachhaltig wirksame Investitionen für energetische Sanierungen

Ellen Ahbe, Geschäftsführerin des Bundesverbands Soziokultur: „Wichtig ist nun die schnelle und vor allem unbürokratische Umsetzung des ‚Kulturfonds Energie‘. Antrags- und Nachweisverfahren sollten stark vereinfacht werden, sodass auch kleinere, ehrenamtlich geführte Einrichtungen eine Chance bekommen, von der dringend notwendigen Entlastung [...]

Mehr lesen