03.04.2020
COVID-19

3. COVID-19-Handreichung für soziokulturelle Zentren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die 3. Handreichung (COVID-19 Information Nr. 3) des Bundesverbandes beschäftigt sich mit den Ende März 2020 von der Bundesregierung aufgelegten Hilfsprogrammen, die größtenteils primär an die Wirtschaft gerichtet sind, teilweise aber auch für die soziokulturellen Zentren Unterstützung bereitstellen. Und wir reagieren auf die ungebrochene Nachfrage zur Umsetzung von Kurzarbeit, indem wir noch ausführlicher über das Verfahren informieren und Formulare bereitstellen.

An dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön für die rege Beteiligung an der Blitzumfrage! Sie hat uns schon bei einigen Gesprächen geholfen. Denn dies ist aktuell eines unserer Hauptanliegen: Wir sind mit Politik und Verwaltung im Gespräch, um in dieser schwierigen Situation Erleichterungen speziell für die soziokulturellen Zentren und Initiativen zu erwirken, die in vielen Fällen ja eher ideell als gewinnorientiert arbeiten und deshalb aus einigen Hilfsprogrammen rausfallen.

Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters und auch der Deutsche Kulturrat haben die heute von der Bundesregierung beschlossenen Hilfspakete öffentlich bewertet. Die beiden Pressemitteilungen hängen ebenfalls dieser E-Mail an.

Wir werden weiterhin auf Bundesebene am Ball bleiben, auch kommende Hilfsmaßnahmen in den Blick nehmen und unsere spezifische Situation erklären, um passende Hilfen auf Bundesebene in Ergänzung zu denen auf Landesebene zu erwirken.

 

Ähnliche Artikel

18.06.2021
Aktuelles, COVID-19, Förderung

Informationen zum Sonderfonds Kulturveranstaltungen

Seit Mittwoch, den 16. Juni 2021 ist die die Registrierung für den Sonderfonds Kulturveranstaltungen möglich unter www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de. Künstler*innen und Kulturschaffende können ihre Veranstaltung für den neuen Kultur-Sonderfonds des Bundes anmelden. Was ist der „Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen“? Über diesen Sonderfonds stellt der Bund bis zu 2,5 Milliarden Euro bereit, um die Wiederaufnahme und Planbarkeit […]
Mehr lesen
24.05.2021
Aktuelles, COVID-19

Kulturverbände M-V fordern echte Perspektiven

Seit Monaten sind viele Kulturverbände in Mecklenburg-Vorpommern in Gremien zur Erarbeitung von Öffnungsstrategien involviert, entwickeln Konzepte und verschiedenste Szenarien. Die Kulturverbände bemängeln, dass bundesweit erarbeitete Öffnungsszenarien der Kultusminister*innenkonferenz in M-V nicht berücksichtigt wurden. Sie kritisieren, dass es wiederholt keine Perspektiven für die Kultur im Land aufgezeigt wird. Die verabredete Öffnung von Kultur in Kopplung an […]
Mehr lesen
23.05.2021
COVID-19, Förderung, Jugend ins Zentrum, Netzwerk Soziokultur, NEUSTART Sofortprogramm, Zeitschrift SOZIOkultur

„Ein Feuerwerk nach Corona!“ – Ein Theaterprojekt im Wendland ist bereit für den Sommernachtstraum

Der wiederholte Lockdown ist für das Jugendtheaterprojekt „Sommernachtstraum“ zur Geduldsprobe geworden – die Wiederaufnahme der Proben und die Aufführung sind ungewiss. Das NEUSTART Sofortprogramm unterstützt das Wiedereröffnungskonzept der Theaterbühne im Kulturverein Platenlaase. Die Theaterprojekte im Kulturverein Platenlaase e.V. sind inzwischen ein Selbstläufer. Jugendliche aus Vorgängerprojekten wie „Legoland“ sind gerne wieder dabei und bringen Freund*innen zum […]
Mehr lesen
04.11.2020
COVID-19, Förderung, Verbandsnachrichten

Thüringer Corona-Hilfen für Soziokultur und freie Theater bedarfsgerecht fortsetzen

Angesichts des teilweisen Kultur-Lockdowns und der zu erwartenden Folgen der Pandemie für 2021 fordern die Thüringer Kulturverbände für Soziokultur und freie Theater eine schnelle und bedarfsgerechte Fortführung der Thüringer Corona-Hilfen für gemeinnützige Träger.
Mehr lesen