Aus dem LV Niedersachsen, 23.6.2010

Erklärung der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen (LAGS) zur kommunalen Kulturförderung

Verabschiedet von der LAGS-Mitgliederversammlung am 28.5.2010 in Völksen

Zur Ausgangslage
Kultur findet vor Ort statt. Die aktive Teilhabe am öffentlichen Kulturleben muss für alle Mitglieder unserer Gesellschaft ermöglicht werden, egal welcher sozialer oder Altersgruppe oder welcher Herkunft sie sind, denn diese Teilhabe ist Grundlage unseres Zusammenlebens.

Europäischer Kongress Shortcut Europe 2010 erfolgreich durchgeführt, 8.6.2010

Veranstalter fordern neue Prioritäten im Kulturbereich ein

Vom 3. bis 5. Juni 2010 fand der Europäische Kongress „Shortcut Europe 2010: Kulturelle Strategien und soziale Ausgrenzung“ des Fonds Soziokultur e.V. in Dortmund statt. Mitveranstalter waren die Kulturstiftung des Bundes und die Kulturpolitische Gesellschaft sowie weitere deutsche und europäische Verbände. Über 300 Teilnehmer, 50 davon aus 14 verschiedenen europäischen Ländern, nahmen an dem Kongress teil.

Bundesweite Fortnildung, 26.5.2010

SOMMERAKADEMIE 2010: Ideen, Profile und Methoden aus der Praxis für die Praxis 15. - 17. Juni 2010

Wer im Kulturmanagement oder als Kulturveranstalter in der Soziokultur oder in einem kleineren Kulturverein und anderen Kulturbetrieben arbeitet, ist täglich gefordert: Kreativität, hohe Belastbarkeit, die Kunst der Improvisation und Kooperation gehören zum Arbeitsalltag.

Die Sommerakademie bietet an drei Tagen und sehr komprimiert im neuen Format des "Schleuderkurses für den kleinen Kulturbetrieb" Themenkomplexe für Ihre tägliche Praxis an.

Kooperationen, 26.5.2010

Ist Soziokultur lehrbar?

hier sehen sie den Titeleinband

Dokumentation des Forschungsprojektes »Arbeit und Wirkungsweisen von soziokulturellen Zentren als Berufsfelder für Absolventen von Kulturstudiengängen« unter Mitarbeit der Bundesvereinigung soziokultureller Zentren e. V.

Neues von der Bundesebene, 26.5.2010

Shortcut Europe 2010

Logo ShortcutDer Fonds Soziokultur lädt die Akteure der Soziokultur in Europa vom 3.– 5. Juni 2010 nach Dortmund. Das Thema des Kongresses: die soziale Spaltung der Gesellschaft und die Möglichkeiten von Kulturpolitik und Kulturarbeit, darauf einzuwirken.

Aus den Ländern, 11.5.2010

Neuer Vorstand in Hessen

Auf der Mitgliederversammlung der LAKS am 6. Mai im Kulturpalast Wiesbaden wurde ein neuer Vorstand gewählt. Bestätigt wurden Marion Breu (Waggonhalle Marburg), Christoph Wüstenhagen (künstLich e.V., Lich) sowie Gero Braach (KFZ Marburg). Neu in den Vorstand gewählt wurden Patricia Link (Kulturpalast Wiesbaden) sowie Siegmar Roscher (Kulturzentrum Franzis, Wetzlar). Aus dem Vorstand ausgeschieden sind nach über zwei Jahrzehnten engagierter Arbeit Christine Knüppel (Kulturzentrum Schlachthof, Kassel) sowie Jürgen Barth (Bessunger Knabenschule, Darmstadt).

Ausschreibung der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur , 11.5.2010

Der Fußball-Bildungspreis 2010

Ab sofort ist die Auszeichnung »Lernanstoß« - Der Fußball-Bildungspreis 2010 bundesweit zur Bewerbung ausgeschrieben. Wir hoffen, dass diese Information mit Ihrer Hilfe viele Adressaten erreicht und sich geeignete Projekte um den Preis bewerben.

Der »Lernanstoß« ist ein mit 5.000 € dotierter Förderpreis für innovative pädagogische Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche richten und die Fußball erfolgreich als Mittel der Bildungsarbeit einsetzen. Die Ausschreibung richtet sich an verschiedenste Projekte - unabhängig von Trägern, Organisationsformen oder Zielgruppen.

Neues von der Bundesebene, 28.4.2010

Freiwilliges Engagement in Deutschland im Trend

Im Sommer erscheint der 3. Freiwilligen-Survey

Am 21. April präsentierte Dr. Thomas Gensicke im Auftrag des Bundesfamilienministeriums im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement des Deutschen Bundestages vorab erste Schlaglichter zum nunmehr 3. Freiwilligen-Survey. Nachdem Ergebnisse aus 1999, 2004 und 2009 vorliegen, lassen sich neben den aktuellen Zahlen interessante Zeitreihen abbilden. Die Studie besteht aus Stichproben, repräsentativ deutschlandweit und jeweils für die Bundesländer, so dass sich auch regionale Unterschiede ablesen lassen. Neu ist, dass es zwei Kommunalstudien geben wird; für den Landkreis Offenburg und die Stadt Augsburg. Ebenfalls wird der Umfang der Erhebung (insgesamt 20.000 Befragte) für Zielgruppenstudien (Frauen, Jugendliche etc.) und eine spezielle Auswertung für Ostdeutschland genutzt werden.

Die Nürnberger Soziokultur im Fokus der Stadtstatistik, 22.4.2010

Gezählte und befragte KulturnutzerInnen

Kundenbefragungen gibt es viele – auch in der Soziokultur. Aber die Chance etwas über diejenigen zu erfahren, die nicht kommen, ist seltener. Eine repräsentative Umfrage des Amtes für Stadtforschung und Statistik der Stadt Nürnberg hat den Kulturnutzer und Abstinenzler befragt und gute Argumente für die Arbeit der Einrichtungen gebracht. Die Umfrage bestätigt, dass die Soziokultur in Nürnberg ein Ort der Integration verschiedener Altersgruppen, sozialer Schichten und Nationalitäten ist.

BKM-Preis Kulturelle Bildung 2010, 14.4.2010

Drei Nominierungen der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e. V.

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, hat zum zweiten Mal einen Förderpreis für modellhafte Projekte im Bereich der Kulturellen Bildung ausgeschrieben. Konkret geht es dabei um die Umsetzung des übergreifenden kulturpolitischen Ziels, „gemeinsam mit den Ländern den Zugang zu kulturellen Angeboten unabhängig von finanzieller Lage und sozialer Herkunft“ zu erleichtern.