Aus den Ländern / Niedersachsen, 16.5.2012

Einladung zum Workshop für alle Azubis aus der Soziokultur

musa, Göttingen

"Mein Name ist Sarah Stehn und ich mache eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau im Kulturzentrum musa e.V. Die musa ist ein soziokulturelles Zentrum in Göttingen, Niedersachsen. Wir bieten Kultur von allen für alle. Somit ist Soziokultur für mich ein sehr wichtiges Thema geworden.Ich habe mir überlegt, dass es interessant wäre, auch die Meinungen und Erfahrungen anderer junger Leute, die im Bereich Soziokultur tätig sind, zu erfahren und möchte daher ein „Workshop-Treffen“ aller Azubis aus der Soziokultur veranstalten."

Bundesvereinigung, 16.5.2012

Fotoworkshop „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“

Corinne_Eichner

In Bezug zum Thema „Wert der Kreativität“ des diesjährigen Aktionstages „Kultur gut stärken“ des Deutschen Kulturrates veranstaltete die Bundesvereinigung am 8. Mai im Kulturzentrum Schlachthof in Bremen den Workshop „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Bildredaktion und Bildrechte“. Denn gute Bilder sind das A und O der Öffentlichkeitsarbeit, gerade auch für soziokulturelle Zentren. Mehr als 25 Akteure aus Landesverbänden und Zentren setzten sich deshalb mit Fragen der Motivwahl und Bildgestaltung auseinander.

Bundeskulturpolitik, 11.5.2012

"Kultur macht stark" BMBF fördert außerschulische Bildungs- und Kulturangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Logo_Kultur_macht_stark

„Kultur macht stark.“ Unter diesem Motto fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung ab 2013 außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Lesen sie hier die Pressemitteilung des BMBF.

Aus den Ländern / Niedersachsen, 3.4.2012

Von wegen Infarkt: die Reflexe funktionieren

Position von Gerd Dallmann, Geschäftsführer der LAGS Niedersachsen e.V., zur Publikation "Der Kulturinfarkt"  (Hg.: D. Haselbach, A. Klein, P. Knüsel und S. Opitz)

Die jüngst von Dieter Haselbach, Armin Klein, Pius Knüsel und Stephan Opitz mittels SPIEGEL-Artikel angestoßene Debatte zur Umstrukturierung der Kulturlandschaft zeigt: Der Patient lebt noch, er ist sogar ziemlich widerstandsfähig, zumindest was das Mundwerk betrifft.

Bundesvereinigung, 3.4.2012

"soziokultur“ 1-12 zum Thema "Literatur plus X" erschienen

Pressemitteilung, 03.04.2012 (ca. 3.200 Zeichen inkl. Leerzeichen)
 
Längst hat Literatur die Buchdeckel gesprengt. Ob gesprochen oder gelesen, gesungen oder performt, online oder offline – Literatur hat vielfältigen Ausdruck gefunden, auch in der Soziokultur. Dem widmet sich die neueste Ausgabe der Zeitschrift „soziokultur“. Sie beschreibt Literatur in ihren Schnittmengen zu anderen Genres. Rezeption und Diskussion gehören ebenso dazu wie die vielen Möglichkeiten, selbst kreativ zu werden.  

Bundesvereinigung, 2.3.2012

Start des Projekts "SaatGut" (gefördert vom Fonds Soziokultur)

Logo Fonds Soziokultur

Die Bundesvereinigung möchte ihre Mitgliedseinrichtungen bei der Implementierung von strategischem Fundraising unterstützen. Sie startete deshalb Anfang des Jahres mit „SaatGut“ ein dreijähriges Pilotprojekt. Diese Form der Strukturförderung zielt darauf, bundesweit die soziokulturellen Zentren und Initiativen für die Zukunft finanziell zu stabilisieren und damit nachhaltig ihre Weiterexistenz und -entwicklung zu gewährleisten.

we are more, 30.1.2012

Manifest der europaweiten Kampagne für Kunst und Kultur

An die nationalen Regierungen – an die europäischen Entscheidungsträger: Wir appellieren an Sie, die weitreichende Rolle von Kunst und Kultur für die Entwicklung unserer europäischen Gesellschaften anzuerkennen und dies durch eine Erhöhung der Unterstützung für Kultur im nächsten EU-Haushalt! Derzeit entscheiden nationale Regierungen und Vertreter der EU über den nächsten EU-Haushalt. Diese Entscheidungen werden in den nächsten zehn Jahren die Unterstützung für kulturelle Aktivitäten, die allen Europäern zugutekommen, maßgeblich beeinflussen. Das geht uns alle etwas an! 
Petition in Deutsch und hier zur Website und Mitzeichnung

Aus den Ländern / Thüringen, 25.1.2012

Stellungnahme: Haushaltssperre für Projektförderung zurücknehmen!

Gemeinsam fordern die LAG Soziokultur, die LAG Spiel und Theater in Thüringen und der Thüringer Theaterverband den Thüringer Finanzminister Wolfgang Voß auf, rasch die avisierten Gespräche mit dem Kultusminister Christoph Matschie zu führen und die Kürzungsauflagen der kleinen Haushaltssperre für die Projektförderung im Kulturbereich zurück zu nehmen.
Lesen Sie hier die Stellungnahme!

Bundesvereinigung, 18.1.2012

Fonds Soziokultur hat Fördermittel für 1. Halbjahr 2012 vergeben

Logo_Fonds_Soziokultur

Der Fonds Soziokultur hat über die Vergabe der Projektmittel für das 1. Halbjahr 2012 entschieden. Von den Mitgliedseinrichtungen der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren konnten die LAKS Hessen, die LAG Soziokultur Thüringen und mehrere Zentren das Kuratorium mit ihren Projektvorhaben überzeugen. Auch die Bundesvereinigung selbst kann ein geplantes Projekt nun starten: Unter dem Titel „SaatGut“ geht es darum, modellhaft mit einer Reihe soziokultureller Zentren aus mehreren Bundesländern individuelle Fundraising-Konzepte zu entwickeln, um durch zielgerichtete strategische Vernetzung vor Ort die Grundlagen soziokultureller Arbeit zu sichern und zu verbessern.

Bundesvereinigung, 14.12.2011

"soziokultur" 4-11 zum Thema "Wirtschaften" erschienen

Pressemitteilung, 14.12.2011 (ca. 2500 Zeichen inkl. Leerzeichen)
 
Weihnachtseinkäufe für Freunde und Familie, Jahresabschluss in der Firma, Finanzkrise weltweit … Die finanzielle Lage bestimmt ständig unser Leben. Und immer hängen unser Tun und Lassen davon ab, ob gut oder schlecht gewirtschaftet wurde. Auch die aktuelle „soziokultur“ befasst sich mit dem brisanten Thema. Denn gut zu wirtschaften ist gerade für die Soziokultur wichtig, die ständig um ihre finanzielle Basis ringen muss.