Publikationen der Bundesvereinigung

Die Publikationen der Bundesvereinigung sind auf die Herausforderungen der täglichen Arbeit in soziokulturellen Zentren und Initiativen und in vergleichbaren Einrichtungen zugeschnitten. Sie dienen einerseits als Ratgeber bei praktischen Fragestellungen und bieten andererseits eine Plattform für den inhaltlichen Diskurs.

 


Kulturpädagogik. Grundzüge und Tätigkeitsfelder

Kulturpädagogik – eine junge und vielfältige Disziplin – ist für die soziokulturelle Praxis von großer Bedeutung. Sie hat sich parallel zur Durchsetzung bürgernaher Kulturarbeit herausgebildet und durchdringt heute methodisch nahezu alle Bereiche der Kulturvermittlung. Das vorliegende Buch möchte keine systematische Einführung in dieses Fach anbieten, es richtet sich vielmehr an EinsteigerInnen und PraktikerInnen und bietet beispielhafte Erläuterungen zur Anwendung von Kulturpädagogik.

Shortcut europe ´06: How to deal with different cultures?

Fachtagung europäischer Kulturzentren zum Umgang mit kultureller Differenz auf regionaler und europäischer Ebene vom 27. bis 29. April 2006 in Berlin
Auf Einladung des European Network of Cultural Centres (ENCC) und der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e. V. diskutierten Vertreterinnen und Vertreter von Kulturzentren und deren Verbänden aus elf europäischen Staaten und weitere Interessierte vom 27. bis 29. April in Berlin die aktuelle Fragestellung: »How to deal with different cultures?«

Study ´06: Building Bridges

CULTURAL POLICIES IN CENTRAL AND EASTERN EUROPEAN STATES - NETWORKING PERSPECTIVES OF CULTURAL CENTRES IN AN ENLARGED EUROPE
STUDY 2006

Shortcut europe ´07: The European Culture Centres in the Experience Economy

Der "Shortcut Europe 2007" des European Network of Cultural Centres (ENCC) fand vom 9. bis 11. Mai 2007 in Kopenhagen / Dänemark statt. Auf der Tagung setzten sich die rund 85 TeilnehmerInnen aus 13 europäischen Ländern mit der Entwicklung, den Perspektiven und den Herausforderungen der so genannten "Experience Economy" für Soziokulturelle Zentren auseinander - eine Tagungsdokumentation.

Soziokulturelle Zentren im Umbruch

Auf Initiative der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokulturelle Zentren NRW haben drei Beratungsgesellschaften (Move Alex Moll in Solingen, Move Organisationsberatung GbR in Münster und CULTURPLAN Unternehmensberatung AG in Krefeld) ein kombiniertes Qualifizierungs- und Beratungsprojekt zur nachhaltigen Existenzsicherung entwickelt.

Projektförderung und Soziokultur

Die Finanzierung soziokultureller Zentren wie anderer freier Kultureinrichtungen durch öffentliche Geldgeber ist noch immer völlig ungenügend. Angesichts unzureichender betrieblicher Absicherung werden Zuschüsse für befristette Projekte zum wichtigsten förderungspolitischen Instrument.

Utopien leben. Kulturelle Provokationen in gesellschaftlichen Krisenzeiten

Utopien leben - ein mutiger Titel "in einem Land, das UN-Blauhelme zu brauchen scheint, um Leben und Unversehrtheit seiner Ausländer vor der Gewalt seiner Inländer zu schützen." (Frieder O. Wolf). Das Buch dokumentiert die Beiträge des gleichnamigen Kongresses vom Oktober 1992 in Berlin.

Urheberrecht und GEMA. Ein Ratgeber für Kulturveranstalter

Entstehung und Inhalt des Urheberrechtsgesetztes, Aufgaben und Arbeitsweise der GEMA, Vertragsarten und Vergütungssätze - praxisnah, verständlich und mit zahlreichen Beispielen.

Ferner Osten? Biografische Zugänge zur ostdeutschen Soziokultur

Dass es im Osten Deutschlands eine Vielzahl soziokultureller Zentren und Initiativen gibt, ist bekannt. Doch unterscheiden sich deren Akteure von ihren westdeutschen KollegInnen? Wenn ja, worin und warum? Wen interessiert die Antwort auf diese Fragen, und wer sollte sich für sie interessieren?

Besteuerung ausländischer Künstler

Ein Ratgeber für Kulturveranstalter und Künstler - in Sachen Gesetzesgrundlagen, Befreiungsmöglichkeiten und Rechenbeispiele sowie Änderungsvorschläge zur Abzugssteuer und Umsatzsteuer für ausländische KünstlerInnen.