Aus den Ländern / Schleswig-Holstein, 28.11.2011

Kampagne Kulturhauptstadt Flensburg

Flensburg

Flensburg propagiert sich als Kulturstadt. Das Kulturangebot gilt als eine der wichtigsten Ressourcen und ein wesentlicher Standortfaktor der Stadt Flensburg. Die freien Kultureinrichtungen gehören zu den führenden ihres jeweiligen Segments in Schleswig-Holstein. Sie haben sich deutlich in ihren Spezialgebieten profiliert, entwickeln überregionale Strahlkraft und verleihen der Stadt ein urbanes Flair.

Aus den Ländern / Hamburg, 28.11.2011

Infrastruktur der Stadtteilkultur-Häuser gefährdet

STADTKULTUR HAMBURG e.V. begrüßt erste Schritte des Hamburger Senates zur Rettung der Stadtteilkultur-Häuser. Der Dachverband für lokale Kultur und kulturelle Bidlung begrüßt die Initiative der Bürgerschaftsfraktion der SPD, 1 Million Euro für den Betrieb der Stadtteilkultur-Häuser zu beantragen. Dies kann jedoch nur ein erster Schritt sein, denn über 100 Stellen fallen in den nächsten Monaten weg.

Bundesvereinigung, 20.10.2011

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. veröffentlicht Leitbild

Pressemitteilung, 19.10.2011 (ca. 4.700 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. nahm den ersten „Tag der Soziokultur“ zum Anlass und beschloss einstimmig am 12. Oktober 2011 in Berlin das Leitbild ihres bundesweiten Dachverbandes. Das Leitbild beschreibt die Aktivitäten zur Vertretung der soziokulturellen Interessen auf Bundesebene mit dem übergeordneten Ziel, nachhaltig die Rahmenbedingungen für eine vielfältige Kultur mit Teilhabechancen zu verbessern. VertreterInnen aus neun Bundesländern begaben sich mehrere Monate in Diskurs. Sie erarbeiteten einen Entwurf, der im Vorfeld der Verabschiedung intern auf Landes- und Zentrenebene abgestimmt wurde. 

Bundesvereinigung, 18.10.2011

Kurzfilm "Was glauben Sie denn, ist Soziokultur?"

Kurzfilm Intro

Antworten auf diese Frage gibt der aktuelle Kurzfilm der Bundesvereinigung in nur 185 Sekunden. Doch diese fesseln die ZuschauerInnen! Zahlen sprechen, Fakten überzeugen. Klar wird, was Soziokultur ist.
Der Kurzfilm wurde von der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. auf Grundlage des Statistischen Berichts 2011 „Soziokulturelle Zentren in Zahlen“ erarbeitet. Die Umsetzung lag in den Händen von Kommunikationsdesignern der Hochschule Hannover. Der Film vermittelt sachliche Informationen unterhaltsam und frisch, die Gestaltung überzeugt durch ihre Ideenvielfalt.

Zeigt den Kurzfilm in Kinos und auf Veranstaltungen!
Stellt ihn auf eure Website!
Schickt ihn weiter!

Ansehen auf youtube
Download als WMV-Version (48 MB)
Download als HD-Version (373,75 MB)

Aus den Ländern / NW, 17.10.2011

Die LAG NW startet mit der „Neidkampagne 2011“!

Plakat_Neidkampagne

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V. (LAG NW), der Zusammenschluss von 66 soziokulturellen Zentren und Initiativen in freier Trägerschaft in Nordrhein-Westfalen - von Jülich bis Emsdetten und von Siegen bis Minden -, startet mit der „Neidkampagne 2011“. Eingebunden ist die „Neidkampagne“ in die bundesweiten Aktionen zum Tag der Soziokultur. 

Bundesvereinigung, 14.10.2011

Wandplaner 2012 zum "Europäischen Jahr für aktives Altern" erschienen

Abbildung Planer 12

Das kommende Jahr wurde von der EU zum "Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen" erklärt. Diesem Thema ist auch der Wandplaner 2012 der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren gewidmet. Ein Projektbeispiel aus jedem Bundesland zeigt konkret, wie in den soziokulturellen Zentren generationsübergreifend gearbeitet wird und wie vielfältig die generationsspezifische Arbeit - vor allem für und mit SeniorInnen - ist Zum Shop

Bundesvereinigung, 9.10.2011

„vernetzt.“ - erster bundesweiter „Tag der Soziokultur“ am Donnerstag, 13. Oktober 2011

Foto HipHop Academy

24 Millionen Mal im Jahr werden 460 soziokulturelle Zentren besucht. 84.000 Veranstaltungen finden jährlich neben 14.000 kontinuierlichen Angeboten statt. „Kultur von allen – Kultur für alle“ ist die Prämisse der 14.200 ehrenamtlich Engagierten und 2.500 Angestellten der soziokulturellen Einrichtungen und Initiativen.  

Schleswig-Holstein, 30.9.2011

Allianz für Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein

Der Vorstand der LAG Soziokultur e.V. hat am 28.9.2011 einstimmig beschlossen, den Rendsburger Aufruf von Landeskulturverband Schleswig-Holstein, Kulturforum Schleswig-Holstein und Kulturpolitische Gesellschaft zu einer Allianz für Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein mit zu unterzeichen. Die Verbände erklären: „Mit Sorge sehen wir, dass Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein wegen der drastisch eingeschränkten finanziellen Handlungsspielräume des Landes und der Kommunen in Gefahr geraten auszubluten. Viele kulturelle Einrichtungen und Organisationen sind in ihrer Existenz gefährdet bzw. können ihre Aufgaben inzwischen nicht mehr so qualitativ hochwertig und innovativ wie bisher erfüllen. Schleswig-Holstein bildet bei der Kulturfinanzierung bereits heute das Schlusslicht in Deutschland;

"Tag der Soziokultur", 12.9.2011

Spende für den "Tag der Soziokultur"

Hut für eine Spende

Zum AUFTAKT des bundesweiten Aktionstages treffen sich Akteure, UnterstützerInnen sowie Freunde der Soziokultur am Mittwoch, den 12. Oktober, von 17 bis 20 Uhr im haus13 auf dem pfefferberg in Berlin.Wir möchten Sie hiermit herzlich zu unserer Veranstaltung einladen und würden uns sehr freuen, Sie unter unseren Gästen begrüßen zu dürfen!
 
Sie können leider nicht kommen, möchten aber trotzdem gern den Aktionstag unterstützen? Werfen Sie einfach eine Spende in Höhe von 13,10 Euro in den Hut! Selbstverständlich erhalten Sie hierüber eine Spendenquittung.
 
Herzlichen Dank!

Aus den Ländern / Hessen, 7.9.2011

Fußballspielende Landtagsabgeordnete in Rodgau

Fußball in Hessen

Ein ganz besonderes Fußballspiel findet am 13. September im Weichsee-Stadion in Rodgau statt (Anpfiff: 20 Uhr). Unter dem Titel „Politik und Kultur“ spielt die Auswahl des Hessischen Landtags (Landtagself) gegen eine Auswahl der „Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen“ (LAKS Hessen e.V.). „Der Kreis Offenbach ist mit drei LAKS-Mitgliedern (AZ Rödermark, Maximal Rodgau und Schanz Mühlheim) einer der soziokulturellen Schwerpunkte in Hessen. Da lag es nahe, dieses Traditionsspiel auch einmal in den Kreis Offenbach zu holen. Wir freuen uns, dass die TGS 1895 Jügesheim e.V. die Kulturinitiative Maximal bei der Durchführung so engagiert unterstützt“, so Werner Kremeier von der Kulturinitiative Maximal in Rodgau.

Inhalt abgleichen