"soziokultur 2.0" - Workshop der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.

11. Oktober 2011,  Nachbarschaftshaus Pfefferwerk

Stimmt es, dass man durch die Nutzung von Social Media mit wenig Budget hohe Aufmerksamkeit und neue Zielgruppen erreicht, das Image verbessert und Sponsorengelder akquiriert? Wie kommuniziert man in diesem neuen Medium, welche der zahlreichen Tools sind nützlich, welche Ziele kann man erreichen? Und welche Risiken gibt es zu beachten?

Diese und weitere Fragen behandelte der Workshop "soziokultur 2.0" der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. am Dienstag, dem 11. Oktober 2011 von 11 bis 18 Uhr im Nachbarschaftshaus Teutoburger Platz in Berlin. Zur Nachbereitung stehen auf der Website der Referentin Karin Janner die Präsentationsfolien aus dem Workshop bereit:
 
http://kultur-projekte.net/schulungen/soziokultur-20/
Passwort: soziokultur
 
Zur Vernetzung der TeilnehmerInnen wurde außerdem eine geschlossene Facebook-Gruppe eingerichtet:
 
http://www.facebook.com/groups/142095395888527/
 
Wer schon ein Facebook-Profil hat, kann einen Antrag auf Aufnahme in die Gruppe stellen (Button rechts ober klicken: "beitreten"). Wer schon mit einem der Gruppenmitglieder auf Facebook vernetzt ("befreundet") ist, kann auch von diesem in die Gruppe eingeladen werden. Wer noch kein Facebook Profil hat und gerne eines anlegen möchte, findet in Karin Janners Blog eine Anleitung dazu:
 
http://kulturmarketingblog.de/facebook-profil-einrichten-schritt-fur-schritt/365
Leitung: KARIN JANNER, Kulturmanagerin mit den Schwerpunkten Kulturmarketing, PR, Web 2.0 / Social Media und Mitinitiatorin und Organisatorin der stARTconference (Konferenz zu Kultur + Web 2.0).
 
www.kultur-projekte.net, www.startconference.org
 

KarinJanner-gross.jpg