mpfs - Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Studie zum Medienverhalten von Jugendlichen

JIM-Studie Titel

Will man Jugendliche für eine Mitgliedschaft im Verein beziehungsweise Verband oder für die aktive Mitarbeit gewinnen, muss man unter anderem wissen, wie man sie am besten erreichen kann. Dabei helfen Informationen zu ihrem Medienverhalten.

Alljährlich wird von der JIM*-Studie das Medienverhalten von Jugendlichen zwischen zwölf und 19 Jahren in Deutschland untersucht. Nun wurden die Ergebnisse für 2017 veröffentlicht.

Gefragt wurde zum Beispiel nach Kommunikationsanwendungen, die mindestens mehrmals pro Woche genutzt werden. 94 Prozent der Jugendlichen tauschen sich regelmäßig über WhatsApp aus, gefolgt von Instagram mit 57 Prozent und Snapchat mit 49 Prozent. Facebook wird nur noch von Einem Viertel regelmäßig genutzt.
Insgesamt verbringen die Jugendlichen nach eigener Schätzung an einem Wochentag durchschnittlich 97 Minuten mit ihren Hausaufgaben. Knapp die Hälfte ihrer Lern- und Hausaufgabenzeit wird am Computer verbracht.

* Jugend, Information, (Multi-) Media

Hier die Studie als pdf.