Zeitschrift SOZIOkultur
 
Die SOZIOkultur informiert über Prinzipien, Praxis und Perspektiven soziokultureller Arbeit. Zu Wort kommen sowohl Praktiker/-innen aus der Soziokultur als auch Autor/-innen aus (Kultur-) Politik und (Kultur-) Wissenschaft. Die Zeitschrift berichtet über Entwicklungen und Projekte in den einzelnen Bundesländern und in der Kulturpolitik auf Bundesebene und richtet ihren Blick regelmäßig auf europäische Entwicklungen.
 
Sie können die quartalsweise erscheinende Zeitschrift in der Online-Version hier kostenlos einsehen oder als gedruckte Broschüre zum Preis von 3,50 Euro beziehen. Das jährlich zum 1. Dezember kündbare Jahresabo kostet 18,30 Euro.
 

Themen 2016

 
 

 

Zeitschrift SOZIOkultur 1-2016

Fluchtpunkte

Geflüchtete verändern unsere Gesellschaft und sind auch kulturelle Akteure. Von wechselseitigen Chancen und Perspektiven in der Soziokultur.

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 4-2015

Generation 60plus

Ein wichtiges Kulturpublikum und ein wichtiger Kulturakteur ist die Generation 60plus. Künstlerisch aktiv, organisierend, netzwerkend, sinnstiftend: Die „neuen Alten” finden ihr Aktionsfeld oft in der Soziokultur.

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 3-2015

25+

Soziokultur West entstand in den 1970er Jahren mit den Neuen Sozialen Bewegungen. Soziokultur Ost gründete sich nach der Wende oder reformierte sich aus der Kulturszene der DDR. Sind beide inzwischen zusammengewachsen? Was unterscheidet sie? Wo gibt es Synergien?

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 2-2015

Inklusion

2009 ist die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Deutschland in Kraft getreten. Wie müssen soziokulturelle Zentren und Angebote beschaffen sein, damit behinderte Menschen selbstbestimmt daran teilhaben können, und welche Rahmenbedingungen müssen dafür geschaffen werden?

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 1-2015

Unbezahlbar?
Entlohnung der Mitarbeiter/-innen

Die Arbeitsbedingungen in der Soziokultur – evident prekär. Die Bezahlung, gemessen an der anderer hochwertiger Dienstleistungen – ungerecht. Ein brisantes Thema und das sowohl aus (kultur-) politischer als auch verbandlicher Perspektive.

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 4-2014

Kompass N
Nachhaltigkeit und Soziokultur

Immer einen Schritt voraus – ressourcenschonend, spielerisch und kreativ bieten soziokulturelle Zentren ein Laboratorium für nachhaltiges Handeln. Vom RepairCafé bis zum ökologisch ausgerichteten Kulturfestival und der umweltgerechten Bewirtschaftung der Gebäude. Soziokultur auf Kurs N.
 

 

Zeitschrift SOZIOkultur 3-2014

Iss was?
Essen und Trinken in der Soziokultur

Kochen ist wieder „in“, vor allem das gemeinsame. Besonders spannend wird es, wenn Menschen verschiedener Kulturkreise zusammen kochen. Und wenn das Gemüse selbst angebaut und frisch verarbeitet wird. Wann und wie wird gemeinsames Gärtnern, Kochen und Essen zum Katalysator für Teilhabe und Zusammenhalt? Welche Rolle spielt die Gastronomie in der Soziokultur?
 

 

Zeitschrift SOZIOkultur 2-2014

Geschichte und Erinnerung

Soziokulturelle Zentren leisten Erinnerungsarbeit in lebendiger Form – in Geschichtswerkstätten, Erzählcafés und Videoproduktionen. Das Themenspektrum reicht von der eigenen Geschichte über Migration bis hin zu aktueller Stadtentwicklung. Oft sind soziokulturelle Zentren auch selbst Orte der Industriegeschichte.

Online-Version

Zeitschrift SOZIOkultur 1-2014

Voll das Engagement

Comic, Collage, Fotostory … Freiwillige im sozialen Jahr und Auszubildende bringen es auf den Punkt: Ohne viele Worte zeigen sie ihren Alltag in der Soziokultur und ihre Sicht auf die Arbeit in den Kulturzentren. Eine Annäherung in Bildern.

Online-Fassung

 

SOZIOkultur 04/13

Die Ausgabe „K hoch X. Interkulturelle Öffnung von soziokulturellen Zentren“ reflektiert das dreijährige Projekt, mit dem sich die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren am Nationalen Aktionsplan Integration der Bundesregierung beteiligt, und dokumentiert die gleichnamige Tagung der Bundesvereinigung im Oktober 2013 in Augsburg.

Online-Version