Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. & LAKS Hessen e.V., 29.9.2016

Regionalkonferenz / Waggonhalle Marburg: Der Blick nach innen - Dimensionen gelungener Kooperationen

Im Rahmen der Konferenz wollen wir uns mit unterschiedlichen Fragen rund um das Themenfeld „Kooperation“ beschäftigen. Welche Chancen bieten multiprofessionelle Kooperationen? Wie arbeite ich erfolgreich mit anderen Partnern zusammen? Wie verändern Kooperationen Ziele, Selbstverständnis und Strategien meiner Einrichtung?

Wir steigen ein mit einem interaktiven Impuls zu neuen, kollaborativen Modellen der Zusammenarbeit. In drei parallelen Workshops geht es dann um praktische Fragen: Wie plane und gestalte ich eine Kooperation? Welche Konfliktfelder, inbesondere hinsichtlich der Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen, gibt es und wie lassen sich diese bearbeiten? In den „Case Clinics“, einem Format der kollegialen Beratung, gibt es die Möglichkeit, konkrete Kooperationsprobleme zu diskutieren.
 
Ziel der Veranstaltung ist es, die eigenen Kooperationserfahrungen zu reflektieren, neue Modelle der Zusammenarbeit kennenzulernen und sich fachlich auszutauschen. Die Veranstaltung findet als Kooperation des Qualitätsverbundes „Kultur macht stark“ mit der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. und der LAKS Hessen e.V. statt.
 
Termin: 10. November 2016, 10-17 Uhr
Ort: Waggonhalle Marburg
 
Auszüge aus dem Programm:

  • Kollaboration statt Kooperation: Bedeutungsdimensionen eines neuen Begriffs | Jascha Rohr, Institut für partizipatives Gestalten
  • Kooperation von A bis Z: Formen, Partner, Chancen und Risiken | Dr. Martin Schunk, KI - Institut für Kooperationen im Non-Profit-Bereich
  • Kooperation im Konflikt: Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt | Ayse Gülec, Kulturzentrum Schlachthof Kassel
  • Kooperation konkret: Case Clinics als Form der kollegialen Beratung | Jennifer Tharr, Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren

Programmflyer als PDF