Netzwerk Soziokultur

VERGRIFFEN
 
Selbstverwaltete soziokulturelle Zentren gehören inzwischen zur kulturellen Infrastruktur vieler Städte und Gemeinden - mehr als 300 Einrichtungen wruden anlässlich einer bundesweiten Befragung 1993 erfasst. Auf Bundes  - und Länderebene haben sich die Einrichtungen zusammengeschlossen, um Kooperationen, Erfahrungsaustausch, Qualifizierung, Dienstleistungen und eine wirksame Interessenvertretung gewährleisten zu können.

 
Kulturpolitik wird v.a. in Zeiten der Krise Öffentlicher Haushalte in den Kämmereien und Haushaltsausschüssen gemacht. Folgerichtig beschäftigen sich mehrere Beiträge im vorliegenden Buch mit den materiellen Problemen soziokultureller Arbeit vor Ort.
 
Darüber hinaus werden einige inhaltliche Schwerpunkte der Zentrumsarbeit exemplarisch diskutiert. Abschließend ermöglicht "Netzwerk Soziokultur" einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung sowie kulturpolitische Positionen und Forderungen der einzelnen Landesverbände.
 
Redaktion: Andreas Bomheuer, Gerd Spieckermann