Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 4.2.2016

Vorschläge der Bundesvereinigung für den BKM-Sonderpreis für kulturelle Projekte mit geflüchteten Menschen

Die Kulturstaatsministerin hat einen Sonderpreis ausgelobt, mit dem herausragende künstlerische Projekte kultureller Integration ausgezeichnet werden sollen. Denn, so Staatsministerin Grütters: „Die in Deutschland Zuflucht suchenden Menschen brauchen sicherlich zuerst ein Dach über dem Kopf, sie benötigen warme Kleidung und Essen. Damit ist es jedoch nicht getan. Auf dem schwierigen Weg von hilfsbedürftigen Gästen zu engagierten Mitbürgern müssen sie so schnell wie möglich die vielfältige Kultur unseres Landes kennenlernen und sich aktiv mit ihr auseinandersetzen. Kulturelle Teilhabe ist essentiell, wenn es darum geht, dass Neuankömmlinge ihre Umgebung verstehen und dass sie verstanden werden.“

Die Bundesvereinigung gehört zu den vorschlagsberechtigten Institutionen für den Sonderpreis. Aus einer Vielzahl hervorragender Projekte von Mitgliedseinrichtungen wurden drei ausgewählt und für den Sonderpreis nominiert: 

  • „Say it loud!“ – Ein Multimedialer interkultureller Kunstworkshop / Projektträger: Kunstwerkstadt Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz 
  • „I show you“ – Ein Musikprojekt mit Flüchtlingen / Projektträger: E-Werk Freiburg, Baden-Württemberg 
  • „Zugvögel“ – Ein „Bring your own language“-Workshop im ländlichen Brandenburg / Projektträger: landkunstleben e.V., Brandenburg

Wir drücken fest die Daumen, dass auch die BKM-Jury die Qualität der Projekte erkennen und auszeichnen wird!