Presse
 
Hier finden Sie Materialien für Ihre Pressearbeit. Das Logo des Verbandes, Banner und Fotos sowie die aktuelle Statistik stehen im Downloadbereich (rechte Außenspalte) zur Verfügung. Wenn Sie in den Presseverteiler der Bundesvereinigung aufgenommen werden möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail!

 


3. Juli 2017

Zeitschrift SOZIOkultur 2-2017 zum Thema "Per se politisch" erschienen

Pressemitteilung (ca. 2.500 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Von Anfang an ist Soziokultur per se politisch. Sie verbindet kulturelle Aktion mit dem Ringen um Demokratie, Menschenwürde und Zukunft. Wie das konkret aussieht, zeigt die neue Ausgabe der SOZIOkultur.

13. Juni 2017

Feige, dumm und kreuzgefährlich! - Stellungnahme zum Anschlag auf die Mitgliedseinrichtung Demokratiebahnhof Anklam in der Nacht vom 9. auf den 10. Juni 2017

Pressemitteilung, 13. Juni 2017 (ca. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

In soziokulturellen Zentren reden täglich Tausende Menschen mit offenem Gesicht darüber, was sie von unserer Gesellschaft halten und was sie gern anders hätten. In Regionen mit starken rechtsextremen Strukturen fordert das Rückgrat. Der Demokratiebahnhof Anklam hat sich gegründet, um das Land nicht rechter Gewalt zu überlassen, und engagiert sich als Vernetzungs- und Begegnungsort für die Entwicklung einer lebendigen Zivilgesellschaft. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden ermutigt, ihre Fähigkeiten im Interesse des Gemeinwohls einzusetzen.

10. Mai 2017

Ganz genau! Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2017 - Statistikpräsentation der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.

Pressemitteilung und Einladung (ca. 2.300 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Wir laden Sie herzlich ein zur Präsentation des statistischen Berichts „Ganz genau! – Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2017“. Am Dienstag, dem 16. Mai 2017, wird Lars Neugebauer von den Einstürzenden Neubauten mit seinem Team vom Drum Klub um 13 Uhr die Veranstaltung auf dem Berliner pfefferberg eröffnen. Aus dem Deutschen Bundestag begrüßen wir die Fachpolitiker/-innen Yvonne Magwas (CDU/CSU), Burkhard Blienert (SPD) und Sigrid Hupach (DIE LINKE) zum Gespräch mit Vertreter/-innen der soziokulturellen Zentren, Initiativen und Landesarbeitsgemeinschaften, moderiert von der freien Journalistin und Autorin Adrienne Braun.

4. April 2017

Zeitschrift SOZIOkultur 1-2017 zum Thema "Live-Musik" erschienen

Pressemitteilung, 4. April 2017 (ca. 2.500 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Gehen Sie in ein beliebiges soziokulturelles Zentrum. Fast immer werden gerade Konzerte organisiert, wird an der Bühne geschraubt, schallt es aus den Proberäumen. Musik hören und Musik machen ist Bestandteil fast aller Programme. Und deshalb Live-Musik das Thema der aktuellen SOZIOkultur.

10. Januar 2017

Zeitschrift SOZIOkultur 4-2016 zum Thema "Interventionen" erschienen

Pressemitteilung, 10. Januar 2017 (ca. 2.500 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Intervention kann „Protest“ und „Störung“, aber auch „Einmischung“ und „Einwirkung“ bedeuten. Der Begriff wird in medizinischen und militärischen, in sozialen und künstlerischen Kontexten verwendet. Wie sich soziokulturelle Akteure in gesellschaftliche Prozesse einmischen, zeigt die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

1. November 2016

Applaus 2016 - Auszeichnung für Spielstätten mit herausragenden Livemusikprogrammen

Pressemitteilung, 1. November 2016 (ca. 4.700 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Bereits zum vierten Mal prämierte Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters im Rahmen von „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ – am 24. Oktober 2016  herausragende Livemusikprogramme von unabhängigen Musikclubs und Veranstaltungsreihen. Von dem Förderpreis der Initiative Musik profitieren 64 Preisträger aus 13 Bundesländern. Die damit verbundenen Förderungen in Höhe von insgesamt 900.000 Euro machen APPLAUS erneut zum höchstdotierten Bundesmusikpreis Deutschlands. APPLAUS würdigt gezielt Clubs und Veranstaltungsreihen von unterschiedlicher Größe, Programmaktivität und musikalischer Ausrichtung. Berücksichtigt werden dabei gleichermaßen herausragende Musikangebote im urbanen und ländlichen Raum.

11. Oktober 2016

"Moos und los!" - SOZIOkultur 3-2016 erschienen

Pressemitteilung, 11. Oktober 2016 (ca. 2.600 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Egal, ob man Knete, Kohle oder Moos sagt: Finanzierungs- und Arbeitsstrukturen sind Grundlage aller soziokulturellen Aktion und ausschlaggebend für den Erfolg der Sache. Neue Wege und Möglichkeiten zeigt die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

13. Juli 2016

SOZIOkultur 2-2016 zum Thema "Europa erben" erschienen

Pressemitteilung, 13.7.2016 (ca. 2.600 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Europa steht auf dem Prüfstand – politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich. Inwieweit beeinflusst das die Bereitschaft, das Erbe Europas anzunehmen? Wie sich soziokulturelle Zentren und Akteure der Verantwortung für Europa stellen, wie sie Vielfalt leben und gestalten, zeigt die neue Ausgabe der SOZIOkultur. 
 

24. Mai 2016

Tagung "Mehr als willkommen! - Kulturarbeit mit, für und von Geflüchtete(n)" fand in der KulturBrauerei statt

Pressemitteilung, 24.5.2016 (ca. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

"Ich bin so dankbar für alle eure Bemühungen und euer Engagement! Es ist sicher keine einfache Aufgabe, aber gebt nicht auf. Please don’t give up!“ Mit diesen Worten würdigte Nermin Baravi, die aus Syrien geflüchtet ist und sich seit dem Frühjahr 2016 im Hamburger Bundesfreiwilligendienst „BFD Welcome“ engagiert, das aus ihrer Sicht nicht selbstverständliche Engagement von Akteur/-innen der Kulturarbeit, die sich in Berlin zu einem groß angelegten Fachaustausch versammelt hatten.

5. April 2016

SOZIOkultur 1-2016 zum Thema "Fluchtpunkte. Kulturarbeit mit Geflüchteten" erschienen

Pressemitteilung, 5.4.2016 (ca. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Soziokulturelle Zentren sind geradezu prädestiniert für Integrationsaufgaben, meint Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Ihr bürgerschaftliches Engagement, ihre Verortung im Sozialraum und ihre jahrelange Praxis und Erfahrung in der interkulturellen Arbeit machen sie zu hervorragenden Brückenbauern, damit sich Geflüchtete in der neuen Gesellschaft zurechtfinden. Über geschlagene Brücken, tragende Pfeiler und Akteure und Zentren als Brückenbauer berichtet die neue Ausgabe der SOZIOkultur.