21.2.2014

Fortbildungen im Rahmen von "Jugend ins Zentrum!"

Für ehrenamtliche Bündnisakteure des Projekts "Jugend ins Zentrum!" werden von der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. unterschiedliche Qualifizierungsangebote durchgeführt. Im ersten Quartal 2014 besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an folgendem Workshop:
 
Fortbildung „Honorare, Aufwandsentschädigungen & Co. - Was ich wissen muss, wenn ich Menschen bezahle“

28. März, 11-17 Uhr, Berlin
Referentin: Dr. Elke Flake

„Was muss ich beachten, wenn ich jemanden beschäftige?“ – Es gibt kaum einen Verein im Kulturbereich, der nicht zumindest in indirekter Form auch Menschen bezahlt, so auch beim Förderprogramm „Jugend ins Zentrum!“. Gerade in kleinen Vereinen wird man schnell einmal vom Ehrenamtlichen zum Arbeit- oder Auftraggeber, der zwischen den verschiedenen Beschäftigungs- und Bezahlungsformen unterscheiden muss. Aber nur wenige kennen den Unterschied zwischen Aufwandsentschädigungen und bezahlter Tätigkeit, zwischen kurzfristig und geringfügig Beschäftigten. Im Seminar wird an konkreten Fällen aus der Praxis auf die einzelnen Beschäftigungsformen eingegangen mit besonderem Fokus auf die Themen „Aufwandsentschädigung“ und „Honorarverträge“. Ziel ist es, am Ende ein Raster und Kriterien zu haben, welche Bezahlung für welche Arbeit in Frage kommt. Das Seminar ist sowohl für EinsteigerInnen als auch für Fortgeschrittene geeignet und offen für alle mitgebrachten Fragen.

Elke Flake ist Regionalberaterin der LAG Soziokultur Niedersachsen und Geschäftsführerin Finanzen des Kultur- und Kommunikationszentrums Brunsviga in Braunschweig. Sie ist als Regionalberaterin spezialisiert auf die betriebswirtschaftlichen Fragen (Buchhaltung, Steuern, Personalwesen) der Vereins- und Kulturarbeit. Sie verfügt aus der eigenen Praxis in einem großen soziokulturellen Zentrum, aus den vielen Fällen in ihrer Beratungstätigkeit und unzähligen behandelten Beispielen in ihren Seminaren über ein umfangreiches Wissen, dass anwendungsnah ist.

Die Anmeldung ist bis zum 6. März möglich. Das Anmeldeformular findet sich hier.