LAKS Hessen e.V., 18.9.2013

LAKS Hessen stellt Hessischen Kultur-Notruf vor - Hessens Spitzenkandidaten sagen Unterstützung für freie Soziokultur zu

Am 12.09.2013 stellte die Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren (LAKS Hessen e.V.) den Hessischen Kultur-Notruf sowie die Reaktionen der Spitzenkandidaten vor. Mit dem Notruf wollen die Kulturschaffenden auf die seit Jahren anhaltende chronische Unterfinanzierung durch die öffentlichen Hände hinweisen, durch die die hessischen Kulturzentren und -initiativen massiv in ihrer Existenz gefährdet sind.

Gerade einmal 350.000 Euro beträgt der „Landesetat Soziokultur“, aus dem über 40 freie Kulturzentren und –initiativen sowie der dazugehörige Fachverband seitens des Landes Hessen anteilig unterstützt werden. Vor diesem Hintergrund wurden im Vorfeld der Landtagswahl Gespräche mit allen Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der hessischen Landtagsfraktionen geführt.
 
Erstmalig in ihrer langen Geschichte findet die Soziokultur nun Zuspruch und klare Unterstützungsbereitschaft aus allen im Landtag vertretenen Parteien und sogar explizit von deren Spitzen. In intensiven Gesprächen gaben alle SpitzenkandidatInnen und kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprecher glaubwürdige Zusagen: So wurden von allen Gesprächspartnern für die kommende Legislaturperiode erhebliche Verbesserungen der Rahmenbedingungen für die Kultureinrichtungen und Initiativen und deren Landesverband LAKS zugesichert.
 
Der Hessische Kultur-Notruf wird von vielen Künstlerinnen und Künstlern unterstützt, darunter Erwin Pelzig, Bülent Ceylan, Katharina Wackernagel, Badesalz, Bodo Bach oder Marc-Uwe Kling. In der LAKS Hessen sind über 30 soziokulturelle Zentren und Initiativen zusammen geschlossen, deren vielfältige Leistungen und Angebote, darunter u.a. jährlich über 4.000 Veranstaltungen von Musik und Kleinkunst bis hin zu Film und Literatur, jährlich von über 700.000 Menschen aller Altersschichten genutzt werden.
 
Den Hessischen KulturNotruf sowie die autorisierten Zitate der Spitzenkandidaten hierzu können Sie hier nachlesen.
 
Rückfragen und weitere Informationen:
 
Bernd Hesse, Geschäftsführer LAKS Hessen, Tel.: (0561) 8906881, mobil: 0172-5652531, bernd.hesse@laks.de
 
Landesarbeitsgemeinschaft
der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen e.V.
LAKS Hessen e.V.
c/o Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 12, 34127 Kassel
Tel.: +49.561.8906881, Fax: +49.561.8906882, mail: info@laks.de
Internet: www.laks.de, jährlich über 4.000 Veranstaltungen unter www.hessen-szene.de
Kinder- und Jugendportal: www.lakids.de
 
Besuchen Sie auch das Kulturportal Hessen: www.kulturportal-hessen.de