Newsletter der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.: August
Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.
 

August

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde der Soziokultur

seit heute ist die aktuelle Version des Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 online. Entwickelt wird das Wahl-Tool seit 2002 von der Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin. Der Wahl-O-Mat ermittelt anhand von 38 Thesen und 28 Parteien, welche der zur Wahl zugelassenen Parteien der eigenen politischen Position am nächsten stehen. Wir sagen: Informiert euch und geht wählen!

Herzliche Grüße,
Ellen Ahbe
- Geschäftsführerin -

Inhaltsverzeichnis

Deutscher Kulturrat e.V. hat Wahlprüfsteine veröffentlicht

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat vor der Bundestagswahl die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien zu ihren Zielen nach der Bundestagswahl befragt. Die Antworten von BÜNDNIS 90/Die Grünen, CDU/CSU, DIE LINKE, FDP, Piratenpartei Deutschland und SPD auf die Wahlprüfsteine des Deutschen Kulturrates geben Auskunft über die Vorhaben im Kulturbereich. Befragt wurden die Parteien zu den sieben Themenkomplexen Kulturpolitik auf bundespolitischer Ebene, Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Steuerpolitik, Urheberrechtspolitik, Medienpolitik und Bildungspolitik. Zu den hervorstechenden Antworten der Parteien zählen u.a. die Diskussion zur Einrichtung eines Bundeskulturministeriums, die soziale Absicherung von Künstlern sowie steuerrechtliche Fragen und Fragen zum Urheberrecht.

2. Antragsphase „Jugend ins Zentrum!“ gestartet!

Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Konzept „Jugend ins Zentrum!“ wird die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. auch in 2014 Angebote der künstlerischen und kulturpädagogischen Arbeit mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen fördern. Die Fördermittel können von lokalen Bündnissen aus mindestens drei Projektpartnern, von denen ein Bündnispartner die formale Antragstellung übernimmt, beantragt werden. Die Ausschreibungsphase für Projekte mit Beginn in 2014 läuft vom 1.-30. September 2013. Die Ausschreibung für die nächste Förderrunde finden Sie hier.

Die Antragsunterlagen für „Jugend ins Zentrum!“ finden sich auf der Website www.buendnisse-fuer-bildung.de des BMBF. Auf der Homepage finden sich unter der Rubrik „Mehr erfahren“ die Konzepte aller teilnehmenden Dachverbände. Über die Anwahl des Verbands „Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.“ bzw. der Maßnahme „Jugend ins Zentrum!“ gelangt man zu den Antragsdokumenten. Zur Ausschreibung beraten Sie gerne Kristina Rahe (Projektleitung) – kristina.rahe(at)soziokultur.de und Madlen Hinze (Projektadministration) madlen.hinze(at)soziokultur.de.

Universität Hildesheim hat Studie zur Soziokultur veröffentlicht

In dem Abschlussbericht „Die Rolle soziokultureller Zentren zur Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft in urbanen Räumen“ werden die wesentlichen Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie zusammengefasst, die den Zusammenhang von Aktivitäten soziokultureller Akteure und Kleinstunternehmern aus dem Feld der Kultur- und Kreativwirtschaft am urbanen Beispiel Hannovers untersucht. Die Ergebnisse geben Aufschluss über das (institutionelle) Selbst- und Fremdbild der Befragten und deren Positionen im Gesellschaftssystem Kultur, das aus staatlichen, privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren besteht, die in unterschiedlichen Austauschsystemen miteinander verbunden sind. Am vorliegenden Beispiel wird deutlich gemacht, in welcher Form Aktivitäten der Soziokultur zur Stärkung einer urbanen Kultur- und Kreativwirtschaftsszene beitragen können und umgekehrt. Die vollständige Fassung finden Sie hier und auf www.soziokultur.de | Publikationen | Studien

Bundeskabinett verabschiedet Rechtsverordnung zum Fonds für Flutschäden - umfangreiche Hilfen für Kultur

Das Bundeskabinett hat mit der Rechtsverordnung zum Fonds „Aufbauhilfe“ den abschließenden rechtlichen Rahmen für die Hochwasserhilfe beschlossen. Daraus werden für die Kultur in einem ersten Schritt entsprechend den Schadensmeldungen aus den Ländern insgesamt 63 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem „Kulturellen Hilfsprogramm“ werden Hochwasserschäden bei Kultureinrichtungen in öffentlicher oder gemeinnütziger Trägerschaft beseitigt. Das gilt beispielsweise für Museen, Theater, Bibliotheken und Archive, Orchester, historische Parks und Gärten, Schlösser, Musikschulen und Kulturhäuser.

Für geschädigte Kinos sind Förderhilfen aus dem allgemeinen „Aufbauhilfefonds“ für gewerbliche Unternehmen möglich. Zudem stellen die Filmförderungsanstalt und der HDF Kino e.V. Soforthilfen von insgesamt 500.000 Euro bereit. Auch die Kulturstiftung des Bundes plant ein Hilfsprogramm, das vom Hochwasser betroffene Künstler beispielsweise bei der Behebung von Atelierschäden unterstützen soll. Dafür sind ebenfalls 500.000 Euro vorgesehen.

HeldInnen gesucht! ... bis zum 1.9.13

Noch bis zum 01.09.2013, also nur wenige Tage, läuft im Internet die Unterschriftenaktion zum diesjährigen taz-Pantherpreis. Insgesamt stehen 6 sehr interessante Projekte bzw. Kandidat_innen zur Wahl, darunter auch Lothar König. Der Stadtjugendpfarrer wurde in der Ausgabe 3/2012 der Zeitschrift „soziokultur“ in der Rubrik „in persona“ vorgestellt. Der Artikel trägt den Titel: Lothar König – engagiert und unbequem“. Schaut Euch die Kandidaten auf http://www.taz.de/!p4254/ an und trefft Eure Entscheidung. Und so klickt Ihr Euch durch:

Im Browser folgenden Link öffnen: http://www.taz.de/!119570/

Bitte um Unterstützung für das Kino im Fontane-Klub in Brandenburg

Der event-theater e.V. als Betreiber des Fontane-Klubs benötigt dringend 25.000 Euro bis Oktober 2013 zur Digitalisierung seines Programmkinos. Das Programmkino im Fontane-Klub ist mit seinem Filmangebot einzigartig in der Region, jährlich kommen Filmbegeisterte dazu. Doch der Spielbetrieb ist gefährdet. Denn das Kino muss in nächster Zeit auf digitalen Filmbetrieb umgestellt werden. Bitte nutzen Sie für Ihre Spende die folgende Internetspendenplattform:
http://www.betterplace.org/de/projects/13933-rettung-der-programmkino-kultur

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! | Hank Teufer, Künstlerischer Leiter, event-theater e.V., Ritterstr. 69, 14770 Brandenburg an der Havel, Telefon: 03381 – 79 32 77

Anzeige: Lübecker Tanzforum und Jugend-Kulturforum verkauft Inventar

Audioanlage mit Mischpult v. Behringer, für großen Veranstaltungsraum, Profiqualität, doppelter CD-Player und Mikro-Anlage (Neupreis von 09/2009 gesamt ca. 3500,-): QSC K12 2 Wege Multifunktionsboxen, Class D, 12"/1" und   QSC KSUB, Aktive Bandpass Subwoofer- Boxen, 2x12", Class D, je 1000 W | Angebot gesamt 1500,- Euro VB | Des Weiteren: 150 Zuschauerstühle an Selbstabholer abzugeben, edles Design und bequem, hochwertige Profiqualität, gut erhalten, Stahl, Holz und feste Polster, stapelbar (inkl. Transportwagen), an Podest zu schrauben, Mindestabnahme: 50 Stück; Stuhl: 10 Euro/Stück VB | Konakt: D.Bonney, Vereinsvorsitzende, per E-Mail: dbonney@gmx.de oder telefonisch: 0451/791394