LASSA e.V.

Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Zentren im Land Sachsen-Anhalt e.V.
 
Logo LASSA
 
Kontakt:
 
LASSA e.V.
Brandenburger Str. 9
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 - 244 51 60
Fax: 0391 - 244 51 70
E-Mail: info@soziokultur-sachsen-anhalt.de
Internet: www.soziokultur-sachsen-anhalt.de
 

 

Die Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Zentren im Land Sachsen-Anhalt e. V. (LASSA) ist die Interessenvertretung soziokulturelle Projekte gegenüber den politischen Verantwortungsträgern und der Öffentlichkeit. LASSA wurde im Oktober 2002 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein, der soziale und kulturelle Aktivitäten im Bereich der Soziokultur landesweit unterstützt. Mitglieder haben vielfältige Vorteile:
  • GEMA-Rabatt in Höhe von 20 % auf alle Rabatte
  • kostenlose Verbandszeitschrift "soziokultur" (viermal jährlich)
  • kostenlose Fortbildungs- und Beratungsangebote
  • Erfahrungsaustausch und Netzwerkarbeit in Sachsen-Anhalt und auf Bundesebene
Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 150 €uro und kann (insbesondere bei Projekten, die keine GEMA-pflichtigen Veranstaltungen durchführen) ermäßigt werden. Ordentliche Mitglieder können alle soziokulturellen Zentren, Initiativen und Projekte mit Sitz im Land Sachsen-Anhalt werden. Assoziierte Mitglieder können alle juristischen und natürlichen Personen sein.
Die Aufgaben von LASSA nimmt die Servicestelle Soziokultur, Liebigstraße 5, 39104 Magdeburg (ab 11.1.2016: Brandenburger Str. 9, 39104 Magdeburg) wahr. Die Arbeit der Servicestelle (Träger: Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V.) wird in den nächsten Jahren durch drei Schwerpunkte gekennzeichnet:      
 
Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Koordination der Projekte der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Sachsen-Anhalt (LKJ)

Soziokulturarbeit

Koordination der Arbeit der Landesarbeitsgemeinschaft soziokultureller Zentren Sachsen-Anhalt (LASSA)

Jugendkulturpreis

Durchführung des Wettbewerbs Jugend-Kultur-Preis des Kultusministers

Die versteht sich als Servicestelle für die Mitglieder der LKJ, für den Verein LASSA und dessen Mitglieder sowie für Landesbehörden und die interessierte Öffentlichkeit. Insbesondere gilt es, auf den Gebieten "Kulturelle Kinder- und Jugendbildung", "Soziokultur" und Jugendkulturarbeit, die mit der jährlichen Verleihung des Jugendkulturpreises des Kultusministers gewürdigt wird, bestehende Strukturen zu stabilisieren und neue Initiativen zu fördern. Mit finanziellen Zuwendungen durch das Kultusministerium lassen sich im Jahr 2003 1,5 feste Stellen für alle drei Bereiche sichern und die Serviceangebote durchführen.
  • Geschäftsstellenarbeit für den Verein LASSA
  • Vorbereitung und Aufbereitung von Sitzungen der Vereinsgremien
  • Aufbauarbeit zur Festigung der Vereinsstrukturen
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen für Landesbehörden
  • Verbandsvertretung in der Bundesvereinigung soziokultureller Zentren
  • Angebote von Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte
  • Fachveranstaltungen zur Soziokultur
  • Qualitätsentwicklung und Controlling
  • Pflege der Internetseite www.soziokultur-sachsen-anhalt.de
  • Akquise weiterer Fördermittel von Stiftungen, Bund, EU und anderen Zuwendungsgebern
  • Selbstevaluation

Geschäftsführer: Axel Schneider

 

 

 

Mitgliederliste der LASSA e.V.:

Bude e.V., Hall
Grauer Hof, Farsleben
KIEZ e.V., Dessau
KulturAnker e.V., Magdeburg
Zora e.V. , Halberstadt