Newsletter der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.: Januar 2013
Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.
 

Januar 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
lieber Freundeskreis der Soziokultur,

für das neue Jahr wünschen wir zunächst Ihnen und euch große Portionen Kraft, Inspiration, Mut, Vertrauen und nicht zuletzt viel Vergnügen!

Mit der Aussicht auf den Bewilligungsbescheid für unser Projekt "Jugend ins Zentrum!" planen wir derzeit Informationsveranstaltungen in allen Bundesländern. Sie werden Ende Januar/Anfang Februar stattfinden. Öffentlich dazu einladen werden die jeweiligen soziokulturellen Landesverbände. Termine und alle weiteren Informationen hierzu werden fortlaufend auf www.soziokultur.de veröffentlicht werden.

Ellen Ahbe
- Geschäftsführerin -

Inhaltsverzeichnis

Protokoll des Expertengesprächs zur Struktur der öffentlichen Kulturförderung im Deutschen Bundestag veröffentlicht

Am 7. November 2012 fand im Ausschuss für Kultur und Medien ein öffentliches Expertengespräch zur Struktur der öffentlichen Kulturförderung inklusive Musikförderung statt. Das Interesse an diesem Thema war überaus groß, so dass die Besucherplätze im Sitzungssaal nicht ausreichten. Lesen Sie hier die redaktionell überarbeitete Abschrift der Tonaufzeichnung dieser Zusammenkunft…

Spielstättenprogrammpreis für Rock, Pop und Jazz ins Leben gerufen

Ende 2012 hat der Deutsche Bundestag eine Million Euro für einen Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop und Jazz bewilligt. Grundlage ist ein gemeinsames Konzept der Initiative Musik und der Bundeskonferenz Jazz. Initiiert wurde die Diskussion um diese Spielstättenförderung, bei der vergleichbar zum Kinoprogrammpreis ein besonders hochwertiges, ambitioniertes Programm ausgezeichnet wird. In diesem Preis steckt die Chance, eine Verbesserung der Jazz-Infrastruktur zu initiieren, die dem großen Potential der zahlreichen, hoch professionellen Musiker und Bands gerecht werden kann. www.initiative-musik.de

BKM-Preis für Kulturelle Bildung 2013

Über 50 in der Kulturellen Bildung bundesweit tätige Einrichtungen und Institutionen sowie die Länder der Bundesrepublik Deutschland haben auch in 2013 wieder die Möglichkeit, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) jeweils bis zu drei Projekte oder Vorhaben für den „BKM-Preis Kulturelle Bildung 2013“ vorzuschlagen. Dabei muss es sich um Projekte, Netzwerke oder innovative Formate handeln, die bundesweite Bedeutung haben, z. B. weil sie modellhaft und übertragbar sind. Die Teilnahmebedingungen und Formulare stehen hier zum Download bereit.

Die Bundesvereinigung Soziokulturelle Zentren e.V. bittet mit Hilfe dieser Formulare um Zusendung von Vorschlägen per E-Mail bis spätestens zum 15. Februar 2013!

Zeitschrift "soziokultur" mit dem Titel „Visionen“ erschienen – auch online!

Mobilität und Medialisierung, zunehmende soziale Unterschiede und demografischer Wandel – wie meistern soziokulturelle Plattformen diese Herausforderungen? Wie werden die Themen Nachhaltigkeit, Energiewende, Bildung und direkte Demokratie im Rahmen soziokultureller Arbeit integriert? Welchen Beitrag leistet die Soziokultur für eine zukunftsfähige Gesellschaft? Ab sofort ist jede Ausgabe auch als Online-Version erhältlich. Blättern Sie hier online im Ansichtsexemplar …

Interkulturelle Bildung: Umfassendes Kompendium erschienen

Das Kompendium zur Interkulturellen Bildung ist unter dem Titel "Kulturelle Vielfalt leben: Chancen und Herausforderungen interkultureller Bildung" erschienen. 81 Autorinnen und Autoren haben sich in 98 Texten auf 368 Seiten intensiv mit der interkulturellen Bildung befasst. In dem von Olaf Zimmermann und Theo Geissler herausgegebenen Sammelband sind Texte aus den letzten fünf Jahren versammelt, die in Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates erschienen sind. Das Buch ist beziehbar über jede Buchhandlung oder unter: http://www.kulturrat.de/shop.php

Empirische Analyse von Kommunalen Gesamtkonzepten zur Kulturellen Bildung erschienen

Eine Untersuchung kommunaler Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung identifiziert zentrale Koordinierungsstellen und individuelle Schwerpunkte als Erfolgsfaktoren für lokale Netzwerke, die Kulturakteure, Schulen und Kitas zu langfristigen Kooperationen zusammenbringen. Die Studie mit dem Titel „Quo Vadis?“bestätigt den Deutschen Städtetag in seiner Forderung, kommunale Bildungslandschaften weiterzuentwickeln. Diese und weitere Studien aus dem soziokulturellen Kontext finden Sie hier…