Newsfeed

Hier können Sie einstellen, welche Artikel in Ihrem Newsfeed auftauchen sollen.

Nach Auswahl der Artikeltypen (Mehrfachauswahl mit gedrückter Strg-Taste) mit "Anwenden" bestätigen. Anschließend den Feed durch Drücken des Feed-Buttons am Fuß der Seite aktivieren.

PROQUA "Kultur macht stark" - Fachkonferenz

24. Juni 2019, E-Werk Freiburg

Für uns gemacht? Spiel- und Lernorte für Kinder und Jugendliche im öffentlichen Raum Dürfen Kinder und Jugendliche sich im öffentlichen Raum frei bewegen, ihn sich aneignen und auch (um-)gestalten? Die Frage, wer wie und unter welchen Bedingungen den öffentlichen Raum für sich nutzen kann, wird ständig neu ausgehandelt. Oft sind die Möglichkeiten der ästhetisch-gestaltenden Einflussnahme ungleich verteilt. Kinder und Jugendliche sind in Raumplanungs-Prozessen zumeist unterrepräsentiert.

JiZ_Logo.jpg

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 5.4.2019

„Vielfalt. Aus Prinzip.“ - Festveranstaltung zum 40-jährigen Jubiläum der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren und Präsentation des statistischen Berichts „Was braucht´s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019"

Im Jahr 1979 beschlossen einige Einzelzentren, unter ihnen die Börse (Wuppertal), die Lagerhalle (Osnabrück), das damalige KOMM (jetzt Kulturzentrum K4, Nürnberg) und der Pavillon (Hannover), die „Bundesvereinigung sozio-kultureller Zentren e.V.“ ins Leben zu rufen. Später entstanden die Landesarbeitsgemeinschaften, die aufgrund der föderalen Struktur der Bundesrepublik und der sprunghaften Zunahme von Zentrumsgründungen schnell an Einfluss und Stärke gewannen. In den 1980er Jahren wurde eine Geschäftsstelle aufgebaut, die mehrfach umzog. Seit 2003 hat der Verband seinen Sitz in Berlin-Mitte und neben der Geschäftsführung inzwischen ein Team von 12 Mitarbeiter*innen.
 
Am 15. Mai 2019 möchten wir im Kreise von vielen Kolleg*innen, Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen aus ganz Deutschland unser 40-jähriges Jubiläum feiern!

„Vielfalt. Aus Prinzip.“ - Festveranstaltung zum 40-jährigen Jubiläum der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren und Präsentation des statistischen Berichts „Was braucht´s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019"

15. Mai 2019, Berlin

Im Jahr 1979 beschlossen einige Einzelzentren, unter ihnen die Börse (Wuppertal), die Lagerhalle (Osnabrück), das damalige KOMM (jetzt Kulturzentrum K4, Nürnberg) und der Pavillon (Hannover), die „Bundesvereinigung sozio-kultureller Zentren e.V.“ ins Leben zu rufen. Später entstanden die Landesarbeitsgemeinschaften, die aufgrund der föderalen Struktur der Bundesrepublik und der sprunghaften Zunahme von Zentrumsgründungen schnell an Einfluss und Stärke gewannen. In den 1980er Jahren wurde eine Geschäftsstelle aufgebaut, die mehrfach umzog. Seit 2003 hat der Verband seinen Sitz in Berlin-Mitte und neben der Geschäftsführung inzwischen ein Team von 12 Mitarbeiter*innen.
 
Am 15. Mai 2019 möchten wir im Kreise von vielen Kolleg*innen, Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen aus ganz Deutschland unser 40-jähriges Jubiläum feiern!


Inhalt abgleichen